24h Spa - Das Saisonhighlight

Diese Woche fahren wir nach Spa und nehmen beim 24-Stunden-Rennen teil, welches definitiv das Highlight der Saison darstellt. Auch dieses Jahr sind 60 Fahrzeuge in der Teilnehmerliste dieser Veranstaltung und die Werkteams nehmen mit den stärksten Fahrern teil, die sie haben, wie zum Beispiel Marcel Fässler, Bernd Schneider, Alex Zanardi, Timo Glock, Bruno Spengler, Augusto Farfus und viele andere.

Das Rennen startet stets am Mittwochnachmittag mit einer Parade durch Spa und endet mit der karierten Flagge am Sonntag 16:30 Uhr.

Dieses Wochenende wird das Fahrer-Team von Emil Frey Racing, mit Lorenz Frey, Fredy Barth und Gabriele Gardel, durch einen vierten Schweizer Piloten verstärkt, Jonathan Hirschi, der das Fahrzeug während der offiziellen Tests in diesem Monat erfolgreich gefahren ist.

Die «Balance of Performance»-Einstufung von unserem Fahrzeug bleibt gegenüber dem Rennen von Le Castellet unverändert. Nach unseren positiven Leistungen im offiziellen Spa-Test muss es unser Ziel sein, das Rennen in den Top-20 der Startaufstellung in Angriff nehmen zu können.

Um dieses harte Rennen mit einem guten Resultat zu beenden ist nicht nur hohes Renntempo gefragt. Ein 24h-Rennen ist extrem hart für das Fahrzeug, darum ist das maximale Level an Zuverlässigkeit gefragt. Darüber hinaus müssen sich die Fahrer aus allen Schwierigkeiten heraushalten.

Wir erwarten während dem Event rund 5000 Kilometer zurückzulegen und wir wollen keinesfalls Probleme, die von der Lebensdauer einzelner Komponenten abhängen. Daher verfügt das Fahrzeug über einen neuen Motor, ein neues Getriebe und viele weitere neue oder revidierte Teile.

Zuguterletzt muss die Crew in guter Verfassung sein um über 20 Boxenstopps durchzuführen. Wir nehmen diese Herausforderung mit sehr viel Vorfreude an und sind optimistisch, unseren Gästen vor Ort und den Fans zuhause eine gute Vorstellung bieten zu können.

Drücken Sie uns die Daumen!