All Swiss Team vor grosser Herausforderung

60 Teams von 12 Herstellern kämpfen mit hochkarätigen Werkspiloten und den weltbesten GT-Spezialisten um Ehre und Punkte. Für die Liga der hochkarätigen GT3-Fahrzeuge sind die Total 24 Hours Spa im Rahmen der Blancpain Endurance Series unbestritten der Saisonhöhepunkt. Das gilt auch für das Schweizer Team Emil Frey Racing, das sich beim Langstreckenklassiker in den belgischen Ardennen mit der Weltelite misst.

Beim 3-Stunden-Rennen in le Castellet überzeugte der Emil Frey GT3 Jaguar bis ins Ziel mit konkurrenzfähigen Rundenzeiten. Jetzt wartet die achtmal längere Renndauer auf das All Swiss Team aus Safenwil mit dem in der Schweiz aufgebauten GT3-Renner und den vier Schweizer Piloten.

Für das Total 24 Hours Spa wurde das Stamm-Fahrertrio Lorenz Frey, Gabriele Gardel und Fredy Barth durch Jonathan Hirschi ergänzt. Der 28-jährige Neuenburger freut sich, ein Teil dieses einzigartigen Schweizer Projektes zu sein und es mit seiner Erfahrung zu unterstützen. Hirschi ist vierfacher Starter in Le Mans, dreifacher Teilnehmer der 24h Spa und verfügt über eine grosse Erfahrung mit GT-Fahrzeugen.

Auch beim Emil Frey GT3 Jaguar wurde nach Le Castellet aufgerüstet. Das Fahrzeug wurde nochmals komplett zerlegt und mit einer neuen Antriebseinheit sowie diversen neuen Komponenten neu aufgebaut. Zudem wurden Modifikationen gegen die enorme Hitze im Fahrzeug realisiert und mit Hochdruck am Einsatzplan und dem Equipment für das auch logistisch grosse Abenteuer des kleinen Teams gearbeitet.

Lorenz Frey: «Beim Rennen in Le Castellet haben wir viel Zuversicht und Erfahrung tanken können. Nach der intensiven Vorbereitung hoffen wir auf das Glück der Tüchtigen. Unsere oberste Priorität ist ein problemloses Rennen und eine Zielankunft. Dann ist vieles möglich.»

 

Infos: www.emilfreyracing.com, www.total24hours.com

Livetiming und Live TV-Stream: www.blancpain-gt-series.com

 

TV-Zeiten: Motors TV

Samstag, 26. Juli, 15:45 bis 19:45 Uhr

Samstag, 26. Juli, 20:45 bis 22:15 Uhr

Sonntag, 27. Juli, 07:45 bis 11:45 Uhr

Sonntag, 27. Juli, 12:45 bis 16:45 Uhr