Bestätigt: Emil Frey Jaguar Racing fährt bei 24-Stunden von Spa und Saisonfinale in Barcelona

Bestätigt: Emil Frey Jaguar Racing fährt bei 24-Stunden von Spa und Saisonfinale in Barcelona

  • Jaguar Team bestätigt zwei zusätzliche Endurance Cup Rennen
  • In einer Woche: Sprint Cup Debüt für GT3 Jaguar in Misano (Italien)
  • Aktuell Platz 3 in der Silver Cup Wertung

Safenwil (Schweiz), 15. Juni 2018:

Eine Woche vor dem eigentlich letzten geplanten Rennen für den GT3 Jaguar beim Blancpain GT Series Sprint Cup in Misano, bestätigt Emil Frey Jaguar Racing die Teilnahme an zwei weiteren Rennen. Der #54 GT3 Jaguar geht zusätzlich bei den traditionsreichen 24-Stunden von Spa sowie beim Saisonfinale des Blancpain GT Series Endurance Cup Ende September in Barcelona an den Start. Mit der Entscheidung für zwei weitere Rennen wahrt sich das Schweizer Jaguar Team die Chance für den Sieg in der Silver Cup Wertung, in der man aktuell auf dem dritten Platz liegt. 

Nach dem guten Start in die Saison mit dem Sieg in Monza, einem knapp verpassten Sieg in Silverstone und Platz drei beim 1000-km-Klassiker von Paul Ricard, fiel die Entscheidung weitere Rennen zu bestreiten. „Wir freuen uns den vielen Jaguar Fans ankündigen zu dürfen, dass wir nach Misano noch zwei weitere Rennen fahren dürfen. In den letzten Jahren musste unser Team durch viele Höhen und Tiefen. In diesem Jahr konnten wir soweit die Performance des GT3 Jaguar konstant unter Beweis stellen. Natürlich ist das Jaguar Projekt, mit dem eigens entwickelten GT3, eine Herzensangelegenheit für uns. Wir freuen uns nun hoffentlich noch weitere gute Rennen zeigen zu können “, erklärt Lorenz Frey, Team Principal Emil Frey Racing. „Bereits bei den Wintertests zeigte sich das Potenzial des GT3 Jaguar und die daraufhin folgenden Erfolge und guten Auftritte bestätigten dies. Daher haben wir als Team nun die Entscheidung getroffen, auch in Spa und Barcelona zu fahren. Gerade die 24 Stunden von Spa werden eine große Herausforderung. Außerdem stehen die Chancen gut, dass wir in den Top-3 der Silver Cup Wertung die Saison beenden, und das wäre ein schöner Abschied für den GT3 Jaguar.“

Doch bevor man im Endurance Cup wieder Gas gibt, steht erstmals in der Geschichte von Emil Frey Jaguar Racing ein Sprint Cup Wochenende an. Bei der Premiere geben sich Alex Fontana und Mikael Grenier das Steuer in die Hand, den gemäß des Sprint Cup Formats fahren pro Fahrzeug nur zwei Piloten. Misano zählt zu den Strecken, die einen hohen Abtrieb abverlangen. Nach dem Test von Emil Frey Jaguar Racing im März stellt sich das Team nun der neuen Herausforderung. „Bei den Testfahrten hatten wir ständig wechselnde Bedingungen und es wird sicherlich nicht einfach, eine gute Abstimmung für das erste Sprint Rennen zu finden“, sagt Jürg Flach, Technischer Direktor Emil Frey Racing. „Der Grip-Level ist eher niedrig und somit nicht zu vergleichen mit denjenigen von Silverstone oder Paul Ricard. Um eine gute Rundenzeit zu erzielen wird stark über die Kerbs gefahren. Weiter befindet sich die Boxeneinfahrt rechts von den Garagen. Dadurch ändert sich der Ablauf beim Radwechsel und der Fahrerwechsel erfolgt gegen die Garage hin. Für uns gilt es an die Performance der ersten Rennen anzuknüpfen und weitere wichtige Punkte im Silver Cup zu sammeln.“

Das dritte Sprint Cup Wochenende findet vom 22. bis 24. Juni 2018 auf der südlich von Rimini gelegenen Rennstrecke in Misano (Italien) statt. Das Qualifying und das erste Rennen finden am Samstag, 23. Juni 2018 um 13:50 Uhr respektive 19:40 Uhr statt, das zweite Rennen am Sonntag um 14:00. Live Übertragungen über: Opens external link in new windowwww.blancpain-gt-series.com/watch-live 

Weitere Informationen unter Opens internal link in current windowwww.emilfreyracing.com.

 

Fahrerstimmen Emil Frey Jaguar Racing #54

Alex Fontana (CH)
„Paul Ricard hat erneut gezeigt, dass wir durchaus in der Lage sind vorne mitzufahren, wenn wir ein normales Wochenende ohne Komplikationen haben. Wir können stolz darauf sein, wie weit wir den GT3 Jaguar entwickelt haben. Ich freue mich sehr auf Misano, da ich noch nie in einem Sprint Cup Wochenende der Blancpain GT Series teilgenommen habe. Ich bin gespannt, was wir dort mit dem für uns neuen Format erreichen können.“

Mikael Grenier (CAN)
„Das wird das erste Sprint Cup Wochenende für Jaguar und ganz bestimmt eine ganz unterschiedliche Herausforderung, aber wir sind bereit! Im Winter konnten wir dort bereits testen um die Streckencharakteristik kennenzulernen.“