Saisonpräsentation

Emil Frey Jaguar Racing gibt Renneinsätze für 2018 bekannt

  • Exklusive Bekanntgabe bei offizieller Eröffnung des neuen Workshops
  • Emil Frey Jaguar Racing partizipiert in ausgewählten Rennen der Blancpain GT Series
  • Neben Alex Fontana, zwei Fahrer-Neuzugänge

Safenwil (Schweiz), 15. Februar 2018:

Nach einer Saison mit vielen Höhen und Tiefen, ging für das Emil Frey Jaguar Racing Team die 2017er Saison mit einem zweifachen Punkteergebnis beim Saisonfinale in Barcelona versöhnlich zu Ende. Für die kommende Saison plant der Schweizer Privatrennstall an ausgewählten Rennen der Blancpain GT Series teilzunehmen. Bei der offiziellen Eröffnung des neuen Workshops und einer exklusiven Saisonpräsentation am heutigen Tag im Hauptquartier in Safenwil stimmte Teamchef Lorenz Frey geladene Gäste und Medienvertreter auf das bevorstehende Jahr ein.  

Seit dem Einstieg in der hoch angesehenen Blancpain GT Series 2014, erzielte man einige nennenswerte Erfolge. So sicherte man sich den fünften Platz in der PRO-AM Teamwertung, in der insgesamt 18 Teams an den Start gingen. Außerdem holte sich das Jaguar Team auf heimischem Boden in Silverstone (England) einen dritten Platz in der PRO-AM Klasse 2015. Beim traditionsreichen 24 Stundenrennen in Spa-Francorchamps wurde der Emil Frey Racing GT3 Jaguar 2015 als Achter gewertet, 2016 wurde das Ergebnis mit der Ankunft beider GT3 Jaguar getoppt.

Die „blauen Raubkatzen“ nehmen in diesem Jahr an den Endurance Cup Rennen in Monza (Italien), Silverstone (England) und Paul Ricard (Frankreich), sowie am Sprint Cup Rennwochenende im italienischen Misano teil. Im GT3 Jaguar fahren neben dem Schweizer Alex Fontana, der beim Saisonfinale in Barcelona 2017 sein Debüt für Emil Frey Jaguar Racing feierte, der Kanadier Mikael Grenier und der geborene Südafrikaner, Adrian Zaugg, der mit Schweizer Lizenz fährt. 

„Heute war ein besonderer Tag, denn wir durften vor vielen geladenen Gästen unsere neuen Räumlichkeiten vorstellen und über die kommende Saison informieren,“ sagt Lorenz Frey, Teamchef Emil Frey Jaguar Racing. „Es ist immer schön, ein paar Wochen vor dem offiziellen Start der Meisterschaft bekannte Gesichter zu sehen und über die kommende Saison zu sprechen. Das Jaguar Projekt ist für uns eine Herzensangelegenheit und da wir schon sehr viel Arbeit und Freude über die letzten Jahre hineingesteckt haben, möchten wir es uns nicht nehmen lassen, noch vereinzelte Rennen in diesem Jahr zu bestreiten. Wir freuen uns schon sehr auf das erste Rennen.“

Mit dem Saisonauftakt des Blancpain GT Series Endurance Cup am 20. April 2018 in Monza (Italien) startet für Emil Frey Jaguar Racing die neue Saison mit der „Raubkatze“.