Emil Frey Racing auf Punktejagd

Der vom Emil Frey Racing Team in Eigenregie entwickelten Emil Frey GT3 Jaguar soll dieses Jahr in der Blancpain Endurance Series mit guten Resultaten glänzen. Nach einem erfolgreichen Saisonfinale 2014 auf dem Nürburgring hat man beim kleinen Schweizer Privatteam über die Wintermonate nochmals alle Register gezogen, um die neue Saison gestärkt in Angriff zu nehmen.

Auf einem neuen Chassis entstand in den Werkhallen von Safenwil ein neues Rennfahrzeug mit weniger Gewicht, einem optimierten Aerodynamic-Paket, einem neuen Renngetriebe und vielen Detailverbesserungen.

Die drei Schweizer Stammfahrer Lorenz Frey, Fredy Barth und Gabriele Gardel werden mit Jonathan Hirschi von einem weiteren Eidgenossen verstärkt. Bei den Testfahrten – zuletzt in Monza, wo auch der Saisonstart sein wird – meinte Lorenz Frey begeistert von den Fortschritten: «Das ist bis dato der beste Emil Frey GT3 Jaguar. Die Performance war auf Anhieb gut. Jetzt möchten wir uns gerne im vorderen Drittel bewegen.»

Auch Fredy Barth stimmen die Testtage optimistisch: «Das Team hat hart gearbeitet damit das neue Fahrzeug rechtzeitig fertig und noch konkurrenzfähiger wird. Mit ca. 2000 Testkilometer sind wir besser vorbereitet denn je. Wir können mit Zuversicht in die neue Saison einsteigen.»

Dass die Aufgabe aber trotz verbessertem Fahrzeug und eingespielter Mannschaft nicht einfacher geworden ist, weiss das Emil Frey Racing Team nur zu gut. Auch die grossen Werkteams haben über den Winter zugelegt und die Schweizer bleiben nach wie vor David gegen Goliath. Auch die Blancpain Endurance Series wird dieses Jahr kaum weniger hart umkämpft, hat sie sich doch letztes Jahr den Titel der FIA als kompetitivste Meisterschaft erarbeitet.

Das erste Rennen zur Blancpain Endurance Series findet am 11./12. April in Monza (I) statt. Es geht über drei Stunden und beinhaltet zwei Boxenstopps. Als Mitbewerber sind GT3-Fahrzeuge von elf Herstellern am Start. Der Saisonhöhepunkt ist das 24Hours Spa vom 23.–26. Juli.

Wer dem Emil Frey Racing Team vor Ort die Daumen drücken möchte, kann dies tun. An allen Rennen werden exklusive VIP Packages mit Boxenführungen, hochwertiges Catering in der Team Hospitality, Renntaxifahrten, Meet and Great mit den Team, und viele weitere Attraktionen angeboten.

Pressemitteilung